Vergangenes





alter Prinzenwagen beim Gmünder Umzug am unteren Marktplatz





alter Prinzenwagen mit Prinzenpaar (Prinzessin Carina, I. und Prinz Matthias, I.) und Tanzlehrer Berti Knoll




Prinz Matthias I., Prinzessin Carina, I., närrische Schultes Gabi die Heftige, Zeremonienmeister Albert der Prächtige (Scherrenbacher) und erste närrische Schultes der Gmender Fasnet Gertrud die Mächtige (Pflieger)




Hofstaat mit Garde und Prunksitzungspräsident Winfried Breitweg










Hofstaat mit Garde und Silbermännle




Rathaussturm mit Oberbürgermeister Schuster und närrischer Schultes Gabi die Heftige




Berti Knoll mit seiner Prinzengarde




Prinzessin Andrea II. und Prinz Hartmut I.



Prunksitzung 1996




Prinz Ludwig I. und Prinzessin Karin II., Närrische Schultes Gisela die Feurige und Zeremonienmeister Eberhard der Stattliche mit Garde




Prinz Ludwig I. und Prinzessin Karin II., Närrische Schultes Gisela die Feurige und Zeremonienmeister Eberhard der Stattliche mit Oberbürgermeister Rembold




Prinz Stefan I. und Prinzessin Susanne I. mit Hofstaat und Prinzengarde




Närrische Schultes Karin die Stürmische und Zeremonienmeister Eberhard der Stattliche




Ehrenprunksitzungspräsident nach 19 Jahren aktiver Tätigkeit ist Winfried Breitweg




Prinz Michael, I., Prinzessin Ulrike, I., Närrische Schultes Liane die Elegante, Zeremonienmeister Claus, der Rasante

Julia Zimmermann tanzte von 2006 - 2009 als Tanzmariechen für die AG Fasnet



Hofstaat 2010 - 2012: Zeremonienmeister Daniel der Absolute, Närrische Schultes Sabine die Pfiffige, Prinzessin Birgit, I., Prinz Christian, I.




Prunksitzungspräsident (2008-2012) Ludwig Fuchs




Prinzessin Birgit, I. und Prinz Christian, I. (Prinzenpaar 2010-2012)




Siilvia Breitweg ist Gründerin der Stöpselgarde und war von 2002-2014 als Trainerin aktiv.





Nathalie Hofmann war von der Saison 2010 bis 2014 das Tanzmariechen der AG Gmender Fasnet.





Nathalie mit ihrer Trainerin Sabine Hamhaber. Sie war als Trainerin von 2006-2014 aktiv. Zunnächst der Tanzteufel, dann der Prinzengarde und des Tanzmariechens.