Gugg-A-Buch




Die Metropole der schrägen Musik -

Guggenmusik-Tradition in Schwäbisch Gmünd dokumentiert

In einem fundiert geschriebenen und liebevoll ausgestatteten Buch ist jetzt die Geschichte der alemannischen “Guggenmusik“ rund um ihre südwestdeutschen Hauptstadt Schwäbisch Gmünd dokumentiert. „Guggenmusik in mittelalterlichen Gassen“ ist der Titel des bei der Edition Ostalb erschienenen Buchs. Autor Wolfgang Pösselt, der Ende der 1970er Jahre dem Guggen-Virus sozusagen als Wirt diente und nach und nach immer weitere Kreise infizierte, hat damit seinem Hobby ein wissenschaftlich, feuilletonistisch und gestalterisch überzeugendes Denkmal gesetzt. Auf 172 Seiten machen 370 Abbildungen das Vergnügen Guggenmusik zu einem visuellen Erlebnis. Fundierte Beiträge zur historischen Entwicklung der Guggenmusik und ihren Weg in die Stauferstadt Gmünd, dazu die Darstellung der Instrumente und Kostüme zeigen die ganze Vielfalt dieser Volkskultur. Die schweizerischen Hochburgen der Guggen werden ebenso gewürdigt wie eine exotische Splittergruppe in England. Im Mittelpunkt stehen natürlich die Gruppen aus der Region. Seit 1984 ist das jährliche internationale Gmünder Guggenmusiktreffen dokumentiert. Daneben sind auch wichtige Randthemen wie Guggen-Kochrezepte berücksichtigt.
Lassen Sie sich vom Autor an die Hand nehmen und gemeinsam einen Spaziergang durch das guggenmusikalische Schwäbisch Gmünd mit seiner herrlichen Kulisse und das von Fasnacht, Fasching, Karneval geprägte Gmünder Fasnachtsgeschehen führen.

Viel Vergnügen!


Das Buch hat die ISBN-Nr. 3-9806438-3-2 und kostet 24,80 €

Das Buch ist in den Schwäbisch Gmünder Buchhandlungen Stiegele, Schmidt und Herwig erhältlich.

Auch ist es online direkt beim Autor und Herausgeber Wolfgang Pösselt unter poesselt@typoes.de oder unter  h.lommel@sdz-medien erhältlich (zuzügl. Versandkosten)