Gmender Fasnetsumzug: Die ersten Gruppen

Das fängt ja gut an. Die Gassafetza zeigen in ihrem sagenhaften Häs, wie viel Viehzeug sich in einer Gestalt vereinen lässt, und am liebsten würde man sie stillstehen lassen, um alle Einzelheiten aufnehmen zu können – aber 106 weitere Gruppen warten nicht. Der Gmünder Zug muss mit dem beginnen, was die Fasnet in Gmünd ausmacht: Angefangen bei den obergoldigen Silberglöckla bis hin zu den Hölltalschützen, die mit ihrem Rudo der Fasnet ihre Wurzeln zurückgeben. Überhaupt war der erste Teil des Umzugs von vogelwilden Gestalten bestimmt




Veröffentlicht am
15:26:46 19.02.2015


Toolbox
Print Drucken
Acrobat PDF