Jahreshauptversammlung der AG Gmender Fasnet

Bei der Jahreshauptversammlung der AG Gmender Fasnet konnte Albert Scherrenbacher zahlreiche Mitglieder begrüßen und blickte zufrieden auf die vergangene Saison zurück.

Regionales und Internationales Guggenmusiktreffen, Rathaussturm und Faschingsumzug, allesamt waren sehr gut besucht und gingen reibungslos über die Bühne.

Lediglich bei der Prunksitzung sei man mit den Besucherzahlen etwas hinter den Erwartungen geblieben. Die AG Gmender Fasnet ist aber guter Dinge, dass dies kein Dauerzustand bleiben wird, arbeite man doch stets daran „noch ein bisschen besser zu werden“.

Schatzmeisterin Gisela Kucher bescheinigte dem Verein, trotz des schleppenden Verkaufes der Faschingsabzeichen, auf „gesunden Beinen“ zu stehen.

„Um diesem Negativtrend entgegenzuwirken, wird 2014 erstmals ein eigens engagiertes Securityteam zum Einsatz kommen“, erläuterte Raimund Vogt. An wichtigen Knotenpunkten am Rande des Faschingsumzugs werden sie den Verkauf  der Abzeichen übernehmen.

Das Faschingsabzeichen für die kommende Saison ist das Silbermännle auf gelbem Grund.

Eine weitere Neuerung ist die Einführung von Wirtschaftsführern (Jasmin Schmid und  Bertram Lang) und eines Pressewarts (Melanie Polat).  Sie werden ab sofort das Organisationsteam der AG Gmender Fasnet unterstützen.

Bei den anschließenden Wahlen wurden Präsident Albert Scherrenbacher und die 2. Vorsitzende Ulrike Wiltschko für 2 weitere Jahre in Ihren Ämtern bestätigt.

Ann-Kathrin Märtz und Bernd Arnold stehen in Zukunft als Beiräte nicht mehr zur Verfügung, werden aber die AG Gmender Fasnet auch weiterhin tatkräftig unterstützen. Scherrenbacher dankte beiden für Ihr bisheriges, jahrelanges Engagement im Verein. Als Beiräte nachfolgen werden Jasmin Schmid und Bertram Lang.

Abschließend wies Scherrenbacher noch auf das 1. große Event der neuen Saison hin: Den 19. Gmender Guggatreff, der am 15. November, um 17:50 Uhr seinen Start mit einem „Stillen Marsch“ der Kappellen von der Augustinerstraße über die Bocksgasse zum Marienbrunnen hat. Dort ist dann um 18:00 Uhr die traditionelle Instrumentenwäsche. Um 19:30 Uhr beginnt der Guggenball im Kulturzentrum Prediger.
 

Für die AG Gmender Fasnet
Melanie Polat

Pressewart

 




Veröffentlicht am
13:52:38 20.10.2013


Toolbox
Print Drucken
Acrobat PDF